Anna Piechotta
KÜNSTLERISCHER WERDEGANG
2015/2016 Veröffentlichung der CD "Schneewittchen ist tot"
2015 1. Preis beim "Wertheimer Affen"
2015  Finalistin beim "Stuttgarter Chanson & Liedwettbewerb"
2014 2. Preis beim "Hallertauer Kleinkunstpreis"
2014 Nominierungen: Kleinkunstpreis "St. Ingberter Pfanne", Kleinkunstpreis "Tuttlinger Krähe", Kleinkunstpreis "Rostocker Koggenzieher", Kleinkunstpreis "Lüdenscheider Lüsterklemme"
2012/2013 Veröffentlichung des Soloalbums „Komisch im Sinne von seltsam“
2011 3. Preis beim deutschen Chansonnachwuchswettbewerb in Berlin
2011-2015 Als Ensemblemitglied des Theaterschiffs Hamburg spielte Anna mit Anna Schäfer und Anne Simmering in „Versprochen“
 seit 2013 verstärkt Auftritte beim SWR-Fernsehen, im BR-Fernsehen, im Deutschlandradio, SWR-Radio und im WDR-Radio
2011 Nominiert für den Kleinkunstpreis „Tuttlinger Krähe“
2010 Veröffentlichung des Solo-Albums „Ganz Ohr“
2010 Finalistin beim bundesweiten „Ralph-Benatzky-Chansonwettbewerb“ in Hamburg
2009 Veröffentlichung der Maxi-CD „Care for Rare“ für die gleichnamige Stiftung
2008 Veröffentlichung des Solo-Albums „Das, was ich mein’ …“
2008 Stipendium der GEMA-Stiftung für die Celler Schule bei Edith Jeske
2007 Preisträgerin des deutschen „Songpoeten Nachwuchsförderpreises“ in Bamberg. Auftritt bei „Songs an einem Sommerabend“ u. a. mit Reinhard Mey, Heinz Rudolf Kunze
2006 3. Preisträgerin des bundesweiten Wettbewerbs  „Stuttgarter Chanson & Liedwettbewerb“
2006 Veröffentlichung der CD „Reden oder küssen?“ (mit Band)
2006-2010 Diplomstudium für Jazz-Rock-Pop-Gesang an der Musikhochschule Hannover
2003-2008 Mitglied der Akademie für Musik und Poesie „SAGO“ bei Christof Stählin
2005 2. Preis beim norddeutschen Sixpack-Band-Contest
2004 Veröffentlichung des ersten Albums „Sinnflut“ (mit Band)
2003 3. Preis beim bundesweiten Wettbewerb „Song Live Creative Pop“ in Hamburg
2002-2009 Schulmusikstudium im Bereich Jazz-Rock-Pop an der Musikhochschule Hannover; Germanistikstudium
1999 1. Preis beim Rheinland-Pfälzischen Wettbewerbs „Bunte Bühne“
1997 Preisträgerin des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend komponiert“ in Berlin
1996 & 1998 Einladungen des Landes Rheinland-Pfalz zum renommierten Liedermacher-Workshop auf die Burg Waldeck